goto content

Häufigste Suchanfragen


DMZ-Friedenszug
print


DMZ-Ausstellungshalle am 3. Invasionstunnel

DMZ-Ausstellungshalle am 3. Invasionstunnel

Die Demilitarisierte Zone (DMZ) ist - wie ihr Name schon sagt - eine waffenfreie Zone. Sie wurde am 27.07.1953 nach der Vereinbarung zum Waffenstillstand zwischen Nord- und Südkorea eingerichtet. In der Mitte verläuft die Demarkationslinie, von der sich die Pufferzone auf beiden Seiten etwa 2 km weit erstreckt. Die DMZ erstreckt sich über die 7 Städte und Landkreise Paju, Yeoncheon, Cheorwon, Hwacheon, Yanggu, Inje und Goseong der Provinzen Gyeonggi-do und Gangwon-do. Seit etwa 6 Jahrzehnten wurde die Natur der DMZ durch den Eingeschränkten Zugang für Zivilisten geschützt und die DMZ hat sich so zu einem Naturparadies entwickelt, das sich auch als Öko-Reiseziel einen Namen gemacht hat.

Hinweise zur Besichtigung der DMZ

Da sich viele Sehenswürdigkeiten der DMZ hinter der zivilen Kontrolllinie befinden, sind sie für individuell reisende Touristen nicht zugänglich. Es empfiehlt sich daher, die DMZ in Form einer Tour zu besuchen, wobei sich die Fahrt mit dem DMZ-Friedenszug empfiehlt. Besonders wichtig ist es zu wissen, dass Sie beim Besuch der DMZ eine legitime Form der Identifizierung wie beispielweise Ihren Reisepass bei sich tragen müssen. Was das Fotografieren angeht sollten Sie unbedingt beachten, dass man Fotos nur an ausgewiesenen Orten machen darf. Außerdem ist der Besuch von Panmunjeom nur in Form einer Tour von ausgewählten Touranbietern möglich.

DMZ-Friedenszug

DMZ-FriedenszugDMZ-Friedenszug

Der DMZ-Friedenszug ist ein von KORAIL betriebener Touristenzug, der von Seoul aus in die DMZ fährt. Der Zug bietet 3 Routen an, die Dorasan Security Tour, die Yeoncheon Dreaming Tour und die Cheorwon Security Tour. Die Touren werden als Tagestour mit Hin- und Rückfahrt am selben Tag angeboten.

Dorasan Security Tour

Bahnhof Dorasan

Bahnhof Dorasan

Der Bahnhof Dorasan ist eine Station der Gyeongui-Linie, die Seoul mit Sinuiju verbindet. Er wurde einst vom ehemaligen koreanischen Präsidenten Kim Daejung und vom ehemaligen amerikanischen Präsidenten George H.W. Bush besucht und erhielt so auch weltweit Aufmerksamkeit. Der Bahnhof hat sich zu einem Symbol der Bemühungen um die Wiedervereinigung entwickelt.

Dorasan Friedenspark

Windräder im Dorasan Friedenspark

Der Dorasan Friedenspark beherbergt einen Ökoteich in der Form der koreanischen Halbinsel sowie ein Observationsdeck und bietet die Möglichkeit, die Natur der DMZ zu erleben. In der Ausstellungshalle innerhalb des Parks kann man zudem durch 3D-Videos mehr über die Geschichte des Bahnhofs Dorasan erfahren sowie Materialien zur Ökologie der DMZ sehen.

Dora-Observatorium

Dora-Observatorium

Das Dora-Observatorium ist das nördlichste Observatorium im westlichen Teil der DMZ. Mit Ferngläsern kann man hier einen Blick auf Teile Nordkoreas wie die Stadt Gaeseong, den Berg Songaksan und eine Statue von Kim Il-sung erhaschen. Der Bereich hinter dem Observatorium ist Teil eines Militärpostens, daher sind Fotos hier strikt verboten. Da sich das Observatorium hinter der Civilian Control Line befindet, kann es nicht individuell sondern nur über die Dorasan Security Tour besucht werden.

3. Invasionstunnel

Eingang zum 3. Invasionstunnel

Der 3. Invasionstunnel, der von Nordkorea zur Bespitzelung Südkoreas gegraben wurde, wurde im Jahre 1978 entdeckt. Er ist insgesamt etwa 1.635 m lang und hat eine Höhe und Breite von je 2 m. Es wird geschätzt, dass mehr als 30.000 Soldaten den Tunnel innerhalb von nur einer Stunde hätten passieren können. Heute ist er eine Touristenattraktion mit einer DMZ-Videohalle, Skulpturen, einem Souvenirshop und mehr.

DMZ-Friedenszug - Dorasan Security Tour
  • ☞ Betriebstage: Mittwoch-Sonntag (Mo-Di keine Fahrt) / 1 Fahrt pro Tag
  • ☞ Ablauf: Abfahrt vom Bahnhof Yongsan (10:08 Uhr) – Bahnhof Seoul (10:15 Uhr) – Ankunft am Bahnhof Imjingang (11:24 Uhr) – Überprüfung der Identität (11:32 Uhr) – Ankunft am Bahnhof Dorasan und Umsteigen in den Bus (11:43 Uhr) – Dorasan Friedenspark (12:10 Uhr) – Mittagspause am Tongilchon (Wiedervereinigungsdorf) (13:00 Uhr) – Dora-Observatorium (14:00 Uhr) - 3. Invasionstunnel (14:40 Uhr) – Besichtigung der Wiedervereinigungsplattform (15:50 Uhr) – Abfahrt vom Bahnhof Dorasan (16:27 Uhr) – Bahnhof Seoul (17:47 Uhr) – Ankunft am Bahnhof Yongsan (17:54 Uhr)
  • ☞ Kosten: Erwachsene & Jugendliche (13-64 Jahre) 36.000 Won / Kinder (12 Jahre und jünger) 33.000 Won / Senioren (ab 65 Jahre) 34.000 Won
    ※ Preise gelten für die Abfahrt vom Bahnhof Yongsan. Für die Abfahrt von anderen Bahnhöfen ist der Preis unterschiedlich.
  • ☞ Reservierung
    - Online: www.korailtravel.com/web/goods_view (Kor)
    - Vor Ort: Das Tour Package kann in KORAIL Travel Centern an den jeweiligen Abfahrtsbahnhöfen erworben werden.
    - Es ist zudem möglich, zunächst Zugtickets vom Bahnhof Yongsan zum Bahnhof Dorasan online zu erwerben, und sich dann vor Ort am Bahnhof Dorasan für die Dorasan Security Tour zu registrieren, um an der Tour teilzunehmen.
  • ☞ Homepages
    - KORAIL: www.letskorail.com (Kor, Eng, Jap, Chn)
    - Paju-si Kultur & Tourismus: tour.paju.go.kr (Kor)
    - Gyeonggi-do DMZ: dmz.gg.go.kr (Kor, Eng, Jap, Chn, Vtn)
  • ☞ Touristentelefon: +82-2-1330 (Kor, Eng, Jap, Chn, Rus, Vtn, Thai, Malay)

Yeoncheon Dreaming Tour

Taepung-Observatorium

Taepung-Observatorium

Das Taepung-Observatorium liegt etwa 65 km von Seoul und 140 km von Pyeongyang entfernt. An Tagen mit klarem Wetter kann man von hier aus manchmal Nordkoreaner bei der Arbeit auf den Feldern beobachten. Das Observatorium befindet sich nur 800 Meter von der Militärischen Demarkationslinie (MDL) und 1.600 m von den Wachposten Nordkoreas entfernt und ist somit das am nächsten an Nordkorea gelegene Observatorium.

Herb Village

Herb Village

Das Herb Village in Yeoncheon ist ein erlebnisorientierter Ökopark, der sich auf einer Fläche von etwa 56.000 m2 erstreckt. Besuchern bietet sich hier ein toller Ausblick auf den Fluss Imjingang, und die Luft ist erfüllt vom Duft der zahlreichen Kräuter. Ein riesiges Gewächshaus und der Regenbogen-Garten mit hunderten von farbenfrohen Blumen sind nur einige der Einrichtungen des Herb Village.

  • ☞ Adresse: 222beon-ji, Buksam-ri, Wangjang-myeon, Yeoncheon-gun, Gyeonggi-do (경기도 연천군 왕장면 북삼리 222번지)
  • ☞ Öffnungszeiten: 20. April– 31. Oktober 09:00-21:00 Uhr / 1. November – 19. April 09:00-19:00 Uhr / das ganze Jahr geöffnet
  • ☞ Eintritt
    20. April – 31. Oktober: Erwachsene & Jugendliche 7.000 Won / Kinder 4.000 Won
    1. November – 19. April: Erwachsene & Jugendliche 4.000 Won / Kinder 3.000 Won
  • ☞ Homepage: www.herbvillage.co.kr (Kor)

Hantangang-Damm Wasserkulturzentrum

Das Hantangang-Damm Wasserkulturzentrum bietet tolle Ausblicke auf den Hantangang-Damm. Besucher können hier zudem etwas über Wasserkultur sowie die Geschichte des Hantangang und der Region Yeoncheon-gun lernen. Neben Ausstellungen stehen auch Dozenten bereit, die Besuchern noch mehr über die Gegend erzählen können.

  • ☞ Adresse: 902, Gomun-ri, Yeoncheon-eup, Yeoncheon-gun, Gyeonggi-do (경기도 연천군 연천읍 고문리 902)
  • ☞ Öffnungszeiten: 10:00-17:00 Uhr / montags geschlossen
  • ☞ Eintritt: kostenlos

Jaein-Wasserfall

Jaein-Wasserfall

Der Jaein-Wasserfall am Fluss Hantangang gilt als einer von 7 besonders malerischen Orten in Yeoncheon-gun. Der umliegende Wald bietet eine tolle Naturlandschaft und mit seinen säulenartigen Formationen ist der Wasserfall berühmt für seine Schönheit. Bevor sich Besucher über die Treppen hinunter zum Wasserfall begeben, können sie ihn auch über eine Observationsplattform mit Glasboden von oben betrachten.

  • ☞ Adresse: 193, Bugok-ri, Yeoncheon-eup, Yeoncheon-gun, Gyeonggi-do (경기도 연천군 연천읍 부곡리 193)
  • ☞ Öffnungszeiten: Mai-September komplett geöffnet / Oktober-April teilweise geöffnet

Wasserturm

Wasserturm

Dieser Wasserturm wurde im Jahr 1914, als in der Gegend eine Dampflokomotive in Betrieb war, als Wasserquelle für die Lok gebaut. An seiner Außenseite kann man noch heute Narben des Koreakrieges sehen, die von Einschüssen hinterlassen wurden. Mit der Einführung der Diesellok in den 1950er Jahren verlor der Turm seinen Nutzen, er bleibt jedoch ein wichtiger Teil der damaligen Modernisierung.

DMZ-Friedenszug – Yeoncheon Dreaming Tour
  • ☞ Betriebstage: Mittwoch-Sonntag (Mo-Di keine Fahrt) / 1 Fahrt pro Tag
  • ☞ Ablauf: Abfahrt vom Bahnhof Seoul (09:35 Uhr) – Bahnhof Cheongnyangni (10:03 Uhr) – Bahnhof Uijeongbu (10:41 Uhr) – Bahnhof Dongducheon (11:12 Uhr) – Bahnhof Soyosan (11:16 Uhr) – Ankunft am Bahnhof Yeoncheon (11:38 Uhr) – Mittagspause am Bahnhof Yeoncheon (11:40 Uhr) – Einstieg in den Bus (12:40 Uhr) – Taepung-Observatorium (13:05 Uhr) - Herb Village (14:10 Uhr) – Hantangang-Damm Wasserkulturzentrum (15:40 Uhr) – Jaein-Wasserfall (16:20 Uhr) - Wasserturm (17:05 Uhr) – Abfahrt vom Bahnhof Yeoncheon (17:19 Uhr) – Ankunft am Bahnhof Seoul (19:17 Uhr)
  • ☞ Kosten: Erwachsene & Jugendliche (ab 13 Jahre) 35.000 Won / Kinder (12 Jahre und jünger) 29.000 Won
    ※ Preise gelten für die Abfahrt vom Bahnhof Seoul. Für die Abfahrt von anderen Bahnhöfen ist der Preis unterschiedlich.
  • ☞ Reservierung
    - Online: www.korailtravel.com/web/goods_view (Kor)
    - Vor Ort: Das Tour Package kann in KORAIL Travel Centern an den jeweiligen Abfahrtsbahnhöfen erworben werden.
    - Es ist zudem möglich, zunächst Zugtickets vom Bahnhof Seoul zum Bahnhof Yeoncheon online zu erwerben, und sich dann vor Ort am Bahnhof Yeoncheon für die Yeoncheon Dreaming Tour zu registrieren, um an der Tour teilzunehmen.
  • ☞ Homepages
    - KORAIL: www.letskorail.com (Kor, Eng, Jap, Chn)
    - Yeoncheon-gun Kultur & Tourismus: tour.yeoncheon.go.kr (Kor)
    - Gyeonggi-do DMZ: dmz.gg.go.kr (Kor, Eng, Jap, Chn, Vtn)
  • ☞ Touristentelefon: +82-2-1330 (Kor, Eng, Jap, Chn, Rus, Vtn, Thai, Malay)

Cheorwon Security Tour

Denkmal am Schlachtfeld Baengmagoji

Denkmal am Schlachtfeld Baengmagoji

Die Schlacht von Baengmagoji fand über einen Zeitraum von 10 Tagen auf einem Hügel 395 m über dem Meeresspiegel statt. In diesem Zeitraum wurde der Hügel in 12 Schlachten 24 Mal eingenommen und etwa 17.535 Menschen verloren hierbei ihr Leben. Heute findet man an diesem Ort das Denkmal der Schlacht von Baengmagoji, unterteilt in Bereiche zur Erinnerung an die Schlacht, zum Gedenken an die verlorenen Leben und zur Hoffnung auf eine friedliche Zukunft.

Haus der Arbeiterpartei

Haus der Arbeiterpartei

Als Haus der nordkoreanischen Arbeiterpartei wurde das Gebäude im russischen Stil errichtet. Die Treppe an der Haustür ist von den Spuren eines südkoreanischen Panzers gekennzeichnet und die Wände sind noch immer voller Narben durch die zahlreichen Kugeln und Granaten, die sie getroffen haben. Das Haus wurde berühmt, nachdem es für ein Video der beliebten Musikgruppe Seo Taiji & Boys aus den 90ern als Drehort diente.

  • ☞ Adresse: 3-2, Gwanjeon-ri, Cheorwon-eup, Cheorwon-gun, Gangwon-do (강원도 철원군 철원읍 관전리 3-2)
  • ☞ Öffnungszeiten: rund um die Uhr (das ganze Jahr über geöffnet)

Myeolgong Observationsposten (OP)

Der Myeolgong OP bietet den besten Ausblick in der Region Cheorwon. Neben dem Fluss Hantancheon und dem nordkoreanischen Dorf Geoncheon-ri ist von hier aus auch der Berg Oseongsan sichtbar, der in dem Film „The Front Line“ (2011) zu sehen war. Da das Observatorium Teil einer aktiven militärischen Einrichtung ist, kann der Besuch ohne vorherige Ankündigung abgesagt werden.

Eisenbahnbrücke Geumgangsan & DMZ-Eisenbahnweg

Eisenbahnbrücke Geumgangsan

Die Eisenbahnbrücke Geumgangsan ist eine alte Brücke über dem Fluss Hantangang innerhalb der Civilian Control Line. Sie war Teil der ersten elektrischen Zuglinie der Nation, der Geumgangsan-Linie, die vom Bahnhof Cheorwon zum Bahnhof Naegeumgang fuhr, bevor sie aufgrund des Koreakrieges eingestellt wurde. Heute ist die Brücke ein Symbol der tragischen Geschichte Koreas. Je nach Umständen der Militärbasis vor Ort können Besucher nach der Besichtigung der Eisenbahnbrücke entlang eines Teils des DMZ-Eisenbahnwegs spazieren.

Bahnhof Woljeong-ri

Bahnhof Woljeong-ri

An Tagen, an denen der Myeolgong OP aufgrund von militärischen Angelegenheiten nicht für die Öffentlichkeit zugänglich ist, wird stattdessen der Bahnhof Woljeong-ri besucht. Nach dem Waffenstillstandsabkommen wurde der Bahnhof Woljeong-ri der am nächsten an der südlichen Grenzlinie gelegene Bahnhof. Die Realität der Teilung ist nirgendwo deutlicher zu spüren als hier, wo vor einem auf den Schienen rostenden Zug ein Schild mit der Aufschrift „Das eiserne Pferd möchte rennen“ steht. Nur die letzten Wagen des Zuges sind zurückgeblieben, da der vordere Teil beim Rückzug von der nordkoreanischen Armee genutzt wurde.

DMZ-Friedenszug – Cheorwon Security Tour
  • ☞ Betriebstage: Mittwoch-Sonntag (Mo-Di keine Fahrt) / 1 Fahrt pro Tag
  • ☞ Kosten: Erwachsene & Jugendliche (ab 13 Jahre) 45.000 Won / Kinder (12 Jahre und jünger) 38.000 Won
    ※ Preise für die Abfahrt vom Bahnhof Seoul. Für die Abfahrt von anderen Bahnhöfen unterscheidet sich der Preis.
  • ☞ Ablauf: Abfahrt vom Bahnhof Seoul (09:35 Uhr) – Bahnhof Cheongnyangni (10:03 Uhr) – Bahnhof Uijeongbu (10:41 Uhr) – Bahnhof Dongducheon (11:12 Uhr) – Bahnhof Soyosan (11:16 Uhr) – Ankunft am Bahnhof Baengmagoji und Umstieg in den Bus (11:38 Uhr) – Mittagspause am Durumi-Dorf (12:35 Uhr) – Denkmal am Schlachtfeld Baengmagoji (13:12 Uhr) – Haus der Arbeiterpartei (13:50 Uhr) – Myeolgong Observationsposten (14:35 Uhr) - Eisenbahnbrücke Geumgangsan & DMZ-Eisenbahnweg (15:10 Uhr) – Abfahrt vom Bahnhof Baengmagoji (17:19 Uhr) – Ankunft am Bahnhof Seoul (19:17 Uhr)
  • ☞ Reservierung
    - Online: www.korailtravel.com/web/goods_view (Kor)
    - Vor Ort: Das Tour Package kann in KORAIL Travel Centern an den jeweiligen Abfahrtsbahnhöfen erworben werden.
    - Es ist zudem möglich, zunächst Zugtickets vom Bahnhof Seoul zum Bahnhof Baengmagoji online zu erwerben, und sich dann vor Ort am Bahnhof Baengmagoji für die Cheorwon Security Tour zu registrieren, um an der Tour teilzunehmen.
  • ☞ Homepages
    - KORAIL: www.letskorail.com (Kor, Eng, Jap, Chn)
    - Cheorwon-gun Kultur & Tourismus: tour.cwg.go.kr (Kor, Eng, Jap, Chn)
  • ☞ Touristentelefon: +82-2-1330 (Kor, Eng, Jap, Chn, Rus, Vtn, Thai, Malay)

Stand: 10.10.2018


Service

Zum Seitenanfang